Mein Bruder hat meine Mama gefickt und ich hab zugesehen Teil 4

Ich meinte nur egal, ich ficke jetzt den Arsch meines Bruder, denn er ist schuld das mir gerade mein Fotzensaft vor Geilheit an meinen Beinen herunter läuft. Immer wieder schiebe ich meinen Finger ganz in die Rosette meines Bruders, denn er ist der mit meiner Mama Inzucht betreiben will. Mama merkt dass es meinem Bruder gefällt wie ich seinen Arsch ficke und sein Schwanz scheint größer und dicker zu werden in ihrem Mund. Plötzlich und unerwartet schreit mein Bruder dass er spritzen muss. Ich war ja nah an seinem Schwanz als Mama den harten spritz bereiten Schwanz aus dem Mund nahm und schon spritzte eine Fontäne nach oben, traf mich ins Gesicht und auch meine Mama. Ich fragte warum sie nicht in den Mund hat spritzen lassen und sie meinte, dass mein Bruder lange nicht gewichst hatte und der Druck und die Menge wie sie sehen kann gewaltig ist. Zudem meinte Mama, dass sie sehen wollte wie ihr Baby seine Ficksahne abspritzt. Mein Gesicht ist verschmiert mit dem Samen meines kleinen Bruders. Mama sagt zu mir, durch dein ficken seines geilen Arsches hast du das abspritzen verursacht und da Mama noch geil in alle Löcher gefickt werden wollte, ist es nun meine Aufgabe, dafür zu sorgen das der Schwanz wieder hart wird. Also begann ich an dem mit Samen beschmierten Schwanz meines Bruders zu wichsen und zu saugen, während Mama sich noch immer die nasse geile heiße Fotze von meinem Bruder auslecken lässt und dabei geil stöhnt, das es auch mich vom zu hören, zum Orgasmus bringt. Immer wieder wichste ich den Schwanz meines Bruders, nahm ihn in meine Mundfotze bis endlich wieder Blut in den Schwanz floss und er sehr hart mir entgegen ragte. Ich wusste nicht, dass ich einen solch potenten Bruder habe, der so schnell hintereinander den Schwanz hart bekommt. Mama schaute mich grinsend an und ich setzte mich zurück, breitbeinig auf den von meinem Fotzensaft durchtränkten Sessel um weiter zu zusehen wie mein kleiner Bruder meine Mama fickt.

Mein Bruder hat meine Mama gefickt und ich hab zugesehen Teil 5

Mein Bruder setzt sich nun auf das Sofa und Mama steigt hinter her. Mit dem Rücken zu mir, zu meinem Bruder vorgebeugt, kann ich dann genau sehen wie der harte Schwanz den ich eben noch gewichst hatte in der nassen Fotze von Mama verschwindet. Jetzt, jetzt ist es soweit, sie begehen Inzucht, doch irgendwie macht es mich geil, genau zu wissen dass sie gerade etwas Verbotenes tun. Mein Bruder fickt seinen harten Schwanz in die Scheide, aus der mein Bruder und ich gekommen waren. Der Schwanz dehnt Mamas Fotze, die sich eng um den Schaft meines Bruders Schwanz klemmt. Ich sehe die leckere rosa Rosette meiner Mama, die ich eben noch mit meiner nassen Zunge liebkost habe. Jeden Blick den ich meinem Bruder und meiner Mama beim ficken schenke, löscht den Gedanken von Inzest aus meinem Kopf immer mehr, denn die Geilheit in meiner brennenden Möse ist größer. Der junge Mann, der gerade meine Mama fickt ist gut aussehend, sehr potent mit geilem Schwanz, doch er ist mein Bruder und immer wieder hege ich das Verlangen auch mal seinen geilen Schwanz in meinen Löchern zu spüren. Meine Fotze dampft und tropft ohne Ende, ich will jetzt mehr sehen, ich will sehen wie dieser Schwanz Mamas Arsch dehnt und in ihrem Darm verschwindet. ich stehe also auf, gehe rüber zu den zwei Fickenden und ziehe den mit Fotzensaft nassen Schwanz aus Mamas Fotze, setze die Eichel direkt an Mamas Rosette und sage, Bruderherz, Stoß zu. Langsam drückt er mit seiner Eichel gegen die Rosette und öffnet sie um immer mehr vom Schwanz in Mamas Arsch verschwinden zu lassen. Ich sitze direkt dran, nur eine Zungen Länge entfernt und sehe alles genau. Immer wenn er seinen Schwanz raus bewegt, stülpt sich Mamas Rosette mit nach außen. Mein Gott ist das Geil. Als mein Bruder seinen ganzen Schwanz in Mamas engen Arsch gerammt hat schreit Mama vor Geilheit und etwas Schmerz auf. Es ist so geil zu sehen und zu hören, dass ich fast meinen Fotzensaft auf den Boden gespritzt habe.

Ich fickte meine Oma in alle Löcher und spritzte in den Arsch Teil 2

Sie schreit sofort auf, es ist so geil und man mag es kaum glauben, sie ist eng, sehr eng. Eine lange Zeit ramme ich meiner Oma meinen Schwanz in ihre Fotze, meine Eier klatschen gegen sie und dann meinte Oma nur, komm mein Enkel, ficke meinen Arsch mal so richtig geil. Arschfick bei meiner Oma, das ist ja geil den Rosetten dehnen mag ich sehr. Als zog ich meinen Schwanz aus der nassen Muschie von Oma und schob mit einem mal meinen harte Prügel in Omas Rosette, bis zum Anschlag. Oma schreit laut, sie bekam sofort ihren ersten Orgasmus, ihre Fotze läuft aus und der Fotzensaft tropft auf den Boden. Immer wieder rammte ich ihr meinen harten Schwanz in den Arsch und sagte schnell zu Oma, unter lautem stöhne, wo ich denn die geile Ficksahne hinspritzen soll und sie meinte, spritz mir den geilen Samen in meinen Arsch, ich will dich noch lange in mir tragen. Ich pumpte meiner Oma eine Menge Wichse in den engen Arsch, und zog ihn dann raus. Schnell drehte sich Oma um und schleckte meinen harten Schwanz sauber. Bevor ich gegangen bin sagte Oma zu mir, sag aber nix Opa oder jemand anderem etwas von unserem Inzucht fick. Ich sagte, Oma keine sorge, von unserem Inzest wird niemand was erfahren und Oma fragte darauf hin, wann ich sie wieder besuchen werde. Sehr bald sagte ich, sehr bald.

Papa hat meinen engen Arsch gefickt und Mama hat es gesehen Teil 1

Ich war gerade in meinem Zimmer, als Papa an die Tür klopfte, ich es aber wohl nicht hörte da ich gerade hinten war um mich umzuziehen. Auf jeden Fall kommt mein Papa herein und ich stehe mit dem Rücken zu ihm Splitter nackt. Mein Gott, sorry sagte Papa und ich meinte nur, du hast mich doch schon öfter nackt gesehen, wobei er meinte ja, aber nur als Baby und Kleinkind und wir zusammen gebadet haben. Es sagte weiter dass es jetzt neu sei was er sieht, denn immer wäre seine kleine Tochter schon eine Frau von 20 Jahren. Auf jeden fall fragte ich ihn, ob es ihm gefällt was aus Papas kleinem Baby geworden ist und er sagte nur, sehr geil, da habe ich was richtig gemacht. Du hast einen tollen knackigen Arsch, ist bestimmt schön eng, oder, meinte Papa zu mir und ich sagte dass er sehr eng sei, selbst einen Finger hinein schieben ist schwierig. Papa grunzte nur noch und ich sah dass es ihn an machte, denn seine Hose hat sich sehr ausgebeult. Ich bat meinem Papa an, das er doch mal den knackigen Po fühlen könne, denn immerhin ist dieser geile Arsch auch durch seinen potenten Samen entstanden. Er kommt da natürlich gleich hinter zu mir und legt seine beiden großen Hände auf meine Arschbacken, und immer wieder verirrt sich ein Finger zwischen den Arschbacken und reibt über meine rose enge Rosette. Irgendwie machte es mich geil, ich merkte wie die Berührungen von Papas Finger an meiner Rosette mich geil machen und meine Fotze zum kochen bringt. Papa reibt immer fester zwischen meinem Arsch, so das ich vor Geilheit nicht anders konnte und sagte, er solle doch lieber mit seinem Schwanz zwischen meinen Arschpacken reiben. Schnell packt Papa seinen harten Schwanz aus und schiebt ihn zwischen die Arschbacken. Oh ist das geil, ein solch hartes Stück Fleisch an meiner Rosette zu spüren. Es machte mich so geil, dass ich nun mehr wollte und sagte Papa, schieb mir deinen harten Schwanz in meinen super engen Arsch, ich will dich in mir spüren. Langsam drückt Papa seine Eichel gegen meine Rosette und öffnet sie damit etwas. Papa drückt seinen harten Schwanz immer mehr in meinen Arsch, die Eichel ist bereits in meinem Arsch, doch ich will den ganze Schwanz in meinem Darm haben. Ich drücke mit meinem Arsch etwas dem Schwanz von Papa entgegen und schiebe mir selbst das harte Fickstück rein. Wir stöhnen gemeinsam und sind scheinbar so laut, das plötzlich Mama in der Tür steht und fragt was wir da machen. Ich sage in Geilheit, dass Papa mir so geil den Arsch fickt. Oh mein Gott schreit Mama, das ist Inzucht, du darfst dein kleines Mädchen nicht ficken. Ist dir dann mein geiler enger Arsch nicht genug fragte sie und ich antwortete dass Papa keine Schuld hat, ich habe ihn dazu ermutigt. Papa kann vor stöhnen nichts sagen, denn er steckt in dem engsten Arsch den er je gefickt hatte. Mama kam näher um sich anzusehen wie eng ich bin und sagt, oh Gott, das dieser große Schwanz von Papa da rein passt hätte ich nie gedacht.

Original post by WP-AutoBlog Import

Mein Bruder hat meine Fotze entjungfert Teil 1

Es war mal wieder so ein Abend, er der langweiligen, im Fernsehen kam nix. Also beschloss ich mich mal in die Badewanne zu legen und zu relaxen. Mit meinen 18 Jahren war ich doch tatsächlich noch Jungfrau, nicht weil ich so hässlich bin, sondern weil ich mich einfach noch nicht getraut habe. Also bin ich ins Badezimmer, öffne die Tür und da steht doch mein älterer Bruder vor dem Waschbecken, mit geschlossenen Augen und holt sich einen runter. Ich habe so was schon in Filmen gesehen, doch hier bekam ich es live und wollte mir das mal ansehen und stellte mich neben meinen wichsenden Bruder, der noch immer nicht bemerkte, dass ich anwesend bin. Was für ein Prachtschwanz, sagte ich zu meinem Bruder, und vor lauter Schreck hörte er zu wichsen auf. Ich sagte nur noch, komm, mach weiter, ich will sehen wie dein toller Schwanz spritzen kann. Ich selber bin oben rum sehr gut ausgestattet, habe also schöne dicke feste Titten und entblöße sie, damit mein Bruder eine geile Wichsvorlage hat. Er starrt mir auch nur noch auf die Titten und wichste seinen Schwanz immer weiter, auch konnte er sehen, wie meine geilen Nippel sehr hart wurden. Meine Titten haben ihn so angemacht, dass es los ging, er spritze Unmengen an Samen aus seinem Schwanz und ich sah es ganz genau. Unglaublich wie viel mein Bruder da ins Waschbecken gespritzt hat und statt schlaff zu werden, hatte mein Bruder nach dem abspritzen noch immer einen harten Schwanz. Das hat mich so geil gemacht das ich zu meinem Bruder sagte, heute ist der Tag an dem ich mein Jungfernhäutchen durchstoßen haben möchte und zwar von dem geilen Schwanz, der eben so toll abgespritzt hatte. So schnell hat mir noch keiner das Höschen ausgezogen wie mein Bruder, der meine Fotze entjungfern darf.

Mein Bruder hat meine Fotze entjungfert Teil 2

Er setzte sich auf den Rand von der Badewanne, sein harter Schwanz wie ein Stachel nach oben gerichtet und zog mich zu ihm rüber. Langsam setzte er mich auf den Schwanz und ich lies mich langsam nach unten gleiten. Ich weiß noch genau, wie seine fette Eichel meine Schamlippen auseinander drückte und er sagte noch, wenn mein Schwanz in dir steck, ist es Inzucht und niemand darf davon wissen. Ich sagte zu meinem geliebten Bruder, das mir egal ist ob es Inzest ist oder nicht, ich wolle nur noch seinen harten Stachel in meiner nassen Fotze spüren. Es würde ja eh in der Familie bleiben und so wüsste ich wenigstens wer mich so geil entjungfert. Ich weiß nicht warum, aber plötzlich ließ ich mich auf seinen harten Schwanz fallen. Ich schreite laut auf, mein Jungfernhäutchen ist zerrissen und etwas Blut kommt aus meiner Fotze, doch das ist mir egal, der Schwanz in mir fühlt sich so geil an, das ich gefickt werden will. Ich reite den harten Schwanz meines Bruders sehr schnell, denn ich bin kurz davor einen geilen Orgasmus zu bekommen und auch mein Bruder stöhnt sehr laut und atmet schnell. Unglaublich, eben hatte er erst abgespritzt und schon wieder kochen seine Eier und wollen eine Ladung geilen heißen Samen loswerden. Ich bekomme meinen Orgasmus, es ist geil und das Zeitgleich mit meinem Bruder, er spritzt mir seine geile heiße Ficksahne tief in meine frisch entjungferte Fotze. Wir bleiben noch etwas in der Position, zusammen gesteckt. Und als mein Bruder mich anhebt, um mich von seinem Schwanz zu heben, läuft mir wieder die ganze Wichse meines Bruders aus der Fotze direkt auf seinen Schwanz und seine Eier. Oh war das ein geiler Fick sage ich zu meinem Bruder, der auch meinte es wäre super und auch geil eng gewesen. Glücklich gab ich meinem Bruder noch einen Kuss und bedankte mich für die Inzest Entjungferung. Dabei meinte ich, das wir das mal öfter machen sollten, denn ich hätte noch ein Loch, das entjungfert werden möchte.

Meine Schwester und Mama ficken sich gegenseitig und ich darf zuschauen und wichsen

Es war mal wieder ein Tag an dem Papa länger arbeiten war, Mama war gelangweilt und meine 20 jährige Schwester auch. Wir saßen im Wohnzimmer und meine Schwester sagt, dass ihre Muschi sehr heftig juckt. Ich saß dabei und wurde trotz meiner 22 Jahre irgendwie rot. Mama sagte das auch ihre Fotze juckt und sie schon als am reiben ist, damit es besser wird. Meine Schwester fragt darauf hin Mama ob sie ihr helfen soll, denn das wäre viel geiler. Als meine Schwester meiner Mama das Höschen auszog und sie sich gegenseitig die Fotze und den Kitzler rieben, wurde meine Hose dick und Mama sagte dass es ok sei, wenn ich meinen Schwanz wichsen will. Ich hm meinen Schwanz in die Hand und begann ihn zu wichsen währen meine Mama und meine Schwester in der 69er Position sich gegenseitig die juckenden Fotze schleckten. Meine Schwester nimmt sich auf einmal einen Dildo um ihn meiner Mama auch schön tief in die geleckte Fotze zu ficken, was Mama immer wieder vor Geilheit aufschreien lässt. Mama schaut auch immer wieder zu mir rüber um zu sehen wie ich meinen Schwanz wichse und meinte, ich solle mit dem Stuhl doch näher rücken, das auch die geilen nassen Fotzen riechen kann. Ich rückte näher und der Geruch der beiden Fotzen war so stark, das ich fast abgespritzt hätte. Mama fast zu mir rüber und meint, ich soll mich zurück lehnen, sie würde mir meinen Schwanz ne Weile wichsen. War das geil, meine Mama wichst mir meinen Schwanz, während meine Schwester ihren Fotzensaft tief aus der Fotze leckt. Meine Schwester fickt Mama immer noch, ganz tief den Dildo in die Fotze, bis er richtig nass ist, um dann meiner Mama die Rosette zu dehnen um dann Dildo tief in ihrem Arschloch verschwinden zu lassen. Mama wichst meinen Schwanz vor Geilheit sehr hart und fest. Oh mein Gott, ich muss abspritzen schreie ich und Mama hält den Schwanz so, das ich mich lebst besame dabei. Oh mein kleiner Bub, du spritzt ja mächtig viel ab, sogar noch mehr als Papa. Ein Schwanz ist noch immer hart und Mama kann es kauf fassen als ich mit Samen verschmierter Brust meinen Schwanz weiter wichse. Auch Mama nimmt jetzt einen Dildo um ihm meiner Schwester in den Arsch zu schieben, während sie ihr die nasse Muschi und den Kitzler leckt. Bei schreien plötzlich auf, war das geil, jetzt habe ich gesehen wie meine Schwester zeitgleich mit Mama einen Orgasmus hat. Sie ficken sich aber immer weiter mit den Dildos in den Arsch, denn Mama sagt zu meiner Schwester das ich noch eine Wichsvorlage bräuchte, denn sie wolle sehen ob ich noch mal soviel abspritzen kann. Meine Schwester sagt dann, ja das ich, denn sie hätte mich öfter beim wichsen und abspritzen beobachtet. Jedenfalls brauchten die zwei nicht lange um mich wieder zum abspritzen zu bringen und unter lauten Stöhnen besamte ich mich noch mal selbst. Meine Schwester sagt dann zu Mama, irgendwann sollten wir uns von diesem Schwanz mal in alle Löcher ficken und besamen lassen.

Papa fickt Mamas Mundfotze und ich fiste sie dabei

Es war mal wieder Samstag unser Familien Inzucht tag. Jeden Samstag ficken mein Papa und ich die Mama. Sie liebt es von zwei Schwänzen gefickt und besamt zu werden. So auch heute, doch heute war etwas anders, Mama wollte mehr, sie wollte eine prall gefüllte Fotze. Mein Papa liebt es meiner Mama die geile Mundfotze zu ficken und mich zu sehen zu lassen, wie die Mama so geil blasen kann. Doch Mama wollte heute mehr, die wollte die Fotze richtig gefüllt haben. So begann ich meiner Mama einen Finger nach dem anderen in ihre fette Fotze zu schieben und Papa schob ihr seinen harten Schwanz immer tiefer in den Mund. Meine Finger waren bald verschwunden, so auch der Schwanz von Papa, und seine Eier klatschten der Mama gegen das Gesicht. Immer mehr Finger schiebe ich meiner geilen Mama in ihre sehr nasse Fotze, und als der fünfte Finger in der Möse verschwindet sehe ich ein dickes lächeln bei der Mama. Oh wie geil, sie liebt es und sie drückt mir ihre Fotze immer weiter auf die Hand, denn diese 5 Finger sind nicht genug. Wie sollte es anders sein, ich habe Mama meine ganze Faust in die Fotze geschoben und Mama wichst mir aus dafür meinen Schwanz. Mama sagte noch, das ihr die Inzest Spiele mit ihrem 19 jährigen Sohn sehr viel Spaß machen und er in dem Alter schon genau weiß wie man die Mama fisten muss und dabei brach ihr auch der Orgasmus aus dem Leib. Auch Papa musste abspritzen und spritzte Mama seinen heißen geilen Samen tief in den Rachen. Auch bei mir war es mal wieder soweit und ich habe meiner geilen Mama so schön das Gesicht und die Titten besamt. Das war erst das Vorspiel, danach ging es noch viel geiler weiter.

← ältere Einträge